loader image

Ein Konzept 3 Säulen

nahezu überall einsetzbar

1 Konzept 3 Säulen

Ernährung neu überdacht

ein Konzept Drei Säulen

Die MetaCheck Gen-Diät liefert mithilfe einer DNA-Analyse die Grundlage für die individuelle Makronährstoffverteilung, mit der es möglich ist, dem Körper die nötige Tagesenergie zu geben, ohne ihn mit den falschen Lebensmitteln zu belasten oder unnötige Pfunde anzusammeln.

Der 4-Wochen-Ernährungsplan bietet eine perfekte Hilfestellung, um die Ernährung an den jeweiligen Meta-Typen anzupassen und gleichzeitig den Körper zu entlasten.

Mit der zusätzlichen Kombination der vier hajoona-Produkte aus der pure selection Box wird dem Körper die Möglichkeit gegeben, nicht nur im Bereich der Makronährstoffe, sondern auch im Bereich der Darmgesundheit und der Vitalstoffversorgung aufzustocken.

Entsäuerung

Ein gestörter Säure-Basen-Haushalt bringt den ganzen Körper aus der Balance. Übergewicht, Gelenkschmerzen, Arthrose, Allergien, Antriebsschwäche, Nierensteine, chronische Müdigkeit, ständige Erkältungen, Bronchitis, Kopfschmerzen, Nervosität, erhöhte Stressempfindlichkeit, Reizbarkeit, Akne und andere Hautkrankheiten sind nur einige Folgen, die aus einer Übersäuerung des Körpers resultieren können.

Entgiftung & Entlastung

Unser Darm ist unser zweites Gehirn. Von hieraus werden wichtige Prozesse wie das Immunsystem und der Stoffwechsel gesteuert. Wichtige Nährstoffe können nur im Körper ankommen, wenn das Darmmikrobiom im Gleichgewicht ist und wichtige Bakterienstämme vorhanden sind.

Reload (Aufladen)
Um eine lange Akkulaufzeit zu erreichen, schaltet sich EMLA automatisch ab und ist durch einen Magnetschalter wieder einschaltbar. Der entsprechende Betrieb wird durch eine Leuchtdiode signalisiert.

Vorbereitungen:
Vor Beginn der Testungen ist stets darauf zu achten, dass das Herz-Kreislauf-System vorbereitet und die Muskulatur aufgewärmt wird, um Verletzungen vorzubeugen. Um eine aussagekräftige Reproduzierbarkeit zu erreichen, sollte der Ablauf des Warm-ups in jeder Einrichtung den Möglichkeiten entsprechend standardisiert sein. Die Testungen sollen immer unter gleichen Bedingungen (Vorbelastungen, Raumtemperaturen, Trainer, Essverhalten) und zur gleichen Tageszeit durchgeführt werden.

Durchführung:
Bei allen Übungen ist sowohl durch den Trainer als auch durch den Probanden darauf zu achten, dass eine korrekte Grundposition eingenommen wird. Bei Testübungen im Stand stehen die Füße hüftbreit auseinander, die Knie sind leicht gebeugt, das Becken steht neutral, der Bauch befindet sich in Grundspannung, die Arme den Testübungen entsprechend, der Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule und die Atmung ist gleichmäßig. Die nachfolgende Nummerierung ist identisch mit der Testsoftware.

Anmelden

Passwort vergessen?