Bereits in meiner letzten Kolumne hatte ich über die Herausforderungen bei der Besetzung der beiden unparteiischen hauptamtlichen Mitglieder des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) berichtet. Es ist gekommen, wie vermutet: Die beiden Vorschläge der gemeinsamen Selbstverwaltung im Gesundheitswesen wurden vom Bundestagsausschuss für Gesundheit mit 36 zu 0 Gegenstimmen geschlossen abgelehnt. Ein bisher noch nie dagewesener Vorgang.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel. (PDF)